Zum Inhalt
Oberingenieur

Dr. Frederik Möller

Frederik Möller ist seit dem 1. November 2018 Oberingenieur am Lehrstuhl für Industrielles Informationsmanagement. Als wis­sen­schaft­licher Mit­ar­bei­ter nahm er seine Tätigkeit am 1. Mai 2017 am Lehrstuhl für Industrielles Informationsmanagement (vormals Audi-Stiftungslehrstuhl Supply Net Order Management) auf. Seinen Ba­che­lor- und Masterabschluss erlangte er im Fach Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen an der TU Dort­mund. Unter Prof. Dr.-Ing. habil. Boris Otto beendete Frederik Möller seine Pro­mo­ti­on im Be­reich digitaler Ge­schäfts­mo­del­le in der Logistik im Jahr 2021 er­folg­reich.

  • Di­gi­ta­li­sie­rung in der Logistik
  • Ingenieursmäßige Gestaltung digitaler Ge­schäfts­mo­del­le
  • Gestaltungsprinzipien für di­gi­ta­le Plattformen
  • Leistungszentrum Logistik und IT
  • Vorlesungsentwicklung
  • Sprechzeiten

    Auf Anfrage an frederik.moeller@tu-dortmund.de

Aktuelle Lehr­ver­an­stal­tun­gen (WiSe21/22)

Be­treu­ung in: Business Engineering logistischer Systeme

In­for­ma­ti­onen für Stu­die­ren­de

Eine An­mel­dung ist lediglich für M.Sc.-Stu­die­ren­de zulässig. In­te­res­sier­te Stu­die­ren­de melden sich ab dem 3. Sep­tem­ber 2021 bis zum 24. Sep­tem­ber 2021 im Moodle-Arbeitsraum an:

Name der Ver­an­stal­tung: Business Engineering logistischer Systeme, WS 21/22

Kurzname: BELS WS 21/22

55. International Conference on System Sciences 2022 (HICSS)

Dr. Frederik Möller ist Mitglied des TrackChair "Open Platform Ecosystems in Logistics: Business Models and Technologies"  bei der  55. International Conference on System Sciences 2022 (HICSS) auf Hawaii.

Ein be­son­de­rer Schwer­punkt des Tracks ist die Einbeziehung des Open-Source-Paradigmas zur Initialisierung neuartiger Ge­schäfts­mo­del­le und -anwendungen, um den Aufbau gemeinsamer logistischer Öko­sys­teme zwischen ver­schie­de­nen Interessengruppen zu er­mög­li­chen. Es soll heraus­ge­fun­den wer­den, wie der Logistiksektor von Open-Source Platform Ecosystems profitieren und das Potenzial der generierten Daten nut­zen kann. Zu den He­raus­for­de­run­gen eines offenen Ökosystems für logistische Plattformen gehören die Harmonisierung von Daten, der Aus­tausch und die Analyse von Daten, die Ver­mitt­lung von Diensten zwischen Lieferanten und Nachfragern sowie die Ein­rich­tung einer funktionalen Governance-Struk­tur. Dieser Minitrack sucht nach Beiträgen und Ansätzen zur Bewältigung dieser He­raus­for­de­run­gen im Rah­men der Plattformökonomie.

51. Jahrestagung der Gesell­schaft für In­for­ma­tik Computer Science & Sustainability

Dr. Frederik Möller ist Mitglied im Pro­gramm Komitee für den Work­shop "Datengetriebene Ge­schäfts­mo­del­le für nach­hal­ti­ge Wertschöpfungssysteme" (NaWerSys) auf der Jahrestagung der Gesell­schaft für In­for­ma­tik Computer Science & Sustainability (GIS) 2021.

Der Work­shop NaWerSys soll eine Platt­form für For­schung und Praxis bieten, um sowohl methodische Aspekte (z. B. Werk­zeuge und Me­tho­den für das Gestalten, Umsetzen und Managen von Geschäftsmodellen und dy­na­misch­en Wertschöpfungsnetzwerken), als auch Beispiele (z. B. Fallstudien zur Adaptierbarkeit und Dynamik von Wertschöpfungssystemen oder konkrete Ge­schäfts­mo­del­le für öko­lo­gi­sche, soziale Nach­hal­tig­keit) zu diskutierten und Er­fah­run­gen hierzu aus­zu­tau­schen.

2021

Azkan, C.; Iggena, L.; Möller, F.; Otto, B. (2021): Towards Design Principles for Data-Driven Services in Industrial Environments. In: Tung Bui (Hg.): Proceedings of the 54th Hawaii International Conference on System Sciences. DOI: 10.24251/HICSS.2021.217  

Guggenberger, T.; Hunke, F.; Möller, F.; Eimer, A.-C.; Satzger, G.; Otto, B. (2021): How to Design IIoT-Platforms your Partners are Eager to Join: Learnings from an Emerging Ecosystem. In: Wirtschaftsinformatik 2021 Proceedings. Online verfügbar unter aisel.aisnet.org/wi2021/GFuture18/Track18/6

Hupperz, M.; Gür, I.; Möller, F.; Otto, B.: What is a Data-Driven Organization? 27th Americas Conference on Information Systems (AMCIS). Montreal, Kanada.

Möller, F.; Haße, H.; Azkan, C.; van der Valk, H.; Otto, B. (2021): Design of Goal-Oriented Artifacts from Morphological Taxonomies: Progression from Descriptive to Prescriptive Design Knowledge. In: Wirtschaftsinformatik 2021 Proceedings. Online verfügbar unter aisel.aisnet.org/wi2021/ZMethods/Track01/1.

Möller, F.; Schoormann, t.; Otto, B. (2021). ‘Caution – Principle Under Construction’ A Visual Inquiry Tool for Developing Design Principles. In :16th International Conference on Design Science Research in Information Systems and Technology (DESRIST 2021) DOI: 10.1007/978-3-030-82405-1_23   . 

Opriel, S.; Möller, F.; Burkhardt, U.; Otto, B. (2021): Requirements for Usage Control based Exchange of Sensitive Data in Automotive Supply Chains. In: Tung Bui (Hg.): Proceedings of the 54th Hawaii International Conference on System Sciences. DOI: 10.24251/HICSS.2021.051  

Schoormann, T.; Möller, F. (2021). How do Re­searchers (Re-)Use Design Principles: An Inductive Analysis of Cumulative Research. In :16th International Conference on Design Science Research in Information Systems and Technology (DESRIST 2021) DOI: 10.1007/978-3-030-82405-1   .

2020

Möller, F.; Guggenberger, T.; Otto, B. (2020): Towards a Method for Design Principle Development in Information Systems. In:15th International Conference on Design Science Research in Information Systems and Technology (DESRIST 2020). DOI: 10.1007/978-3-030-64823-7_20  

Guggenberger, T., Möller, F., Boualouch, K., & Otto, B. (2020). Towards a unifying understanding of di­gi­tal business models. In D. Vogel, K. Ning Shen, & P. Shan Ling (Hrsg.), PACIS 2020 proceedings: Pacific Asia Conference on Information Systems, 20th - 24 th June 2020, Dubai (Bd. 70). https://aisel.aisnet.org/pacis2020/70/

Guggenberger, T., Möller, F., Haarhaus, T., Gür, I., & Otto, B. (2020). Ecosystem types in in­for­mation systems. In ECIS 2020 proceedings: liberty, equality, and fraternity in a digitizing world ; proceedings of the 28th European Conference on Information Systems (ECIS), Marrakech, Morocco, June 15-17, 2020https://aisel.aisnet.org/ecis2020_rp/45/

Haarhaus, T., Stachon, M., Möller, F., Geiger, J.-M., Liening, A., Otto, B.: APIs as Boundary Re­sour­ces of Digital Entrepreneurial Ecosystems: The Case of Digital Health Startups. In: 40th Annual Babson College Entre­preneur­ship Research Conference (BCERC) - ResearchGate

Kreyenborg, A., Möller, F., Henke, M. (2020). SERVITIZATION OF SMALL- AND MEDIUM SIZED MANUFACTURERS: A TAXONOMY OF INDUSTRIAL PRODUCT-SERVICE SYSTEMS. Spring Servitization Conference 2020 Birmingham, Sep­tem­ber 2020 ResearchGate

Möller, F., Guggenberger, T. M., & Otto, B. (2020). Design principles for route optimization business models: a grounded theory study of user feedback. In WI2020 Zentrale Tracks: changing landscapes WI2020 Pots­dam 9. - 11.3. (Bd. 2020, S. 1084–1099). doi:10.30844/wi_2020_j10-moeller  

Möller, F., Stachon, M., Hoffmann, C., Bauhaus, H., & Otto, B. (2020). Data-driven business models in logistics: a taxonomy of optimization and visibility services. In Proceedings of the 53rd Hawaii International Conference on System Sciences 2020 (HICSS) (S. 5379–5388). doi:10.24251/hicss.2020.661  

van der Valk, H., Möller, F., Henning, J.-L., Otto, B., Haße, H., & Arbter, M. (2020). A taxonomy of di­gi­tal twins. In B. Anderson, J. Thatcher, & R. Meservy (Hrsg.), AMCIS 2020 proceedingshttps://aisel.aisnet.org/amcis2020/org_transformation_is/org_transformation_is/4/

2019

Möller, F., Bauhaus, H., Hoffmann, C., Nies, C., & Otto, B. (2019). Archetypes of di­gi­tal business models in logistics start-ups: re­search papers 17. In ECIS 2019 proceedings: in­for­mation systems for a sharing society ; proceedings of the 27th European Conference on Information Systems (ECIS), June 8-14, 2019, Stockholm & Uppsala, Swedenhttps://aisel.aisnet.org/ecis2019_rp/17

Zrenner, J., Möller, F., Jung, C., Eitel, A., & Otto, B. (2019). Usage control architecture options for data sovereignty in business ecosystems. Journal of enterprise in­for­mation management32(3), 477–495. doi:10.1108/JEIM-03-2018-0058  

2018

Michalik, A., Möller, F., Henke, M., & Otto, B. (2018). Towards utilizing customer data for business model innovation: The case of a German manufacturer. In T. Sakao, M. Lindahl, Y. Liu, & C. Dalhammar (Hrsg.), 10th CIRP Conference on Industrial Product-Service Systems (S. 310–316). doi:10.1016/j.procir.2018.04.006  

Möller, F., Opriel, S., Hermann, M., & Otto, B. (2018). Digital business engineering:  findings from the Install4Schenker case. In P. Drews, B. Funk, P. Niemeyer, & L. Xie (Hrsg.), Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2018: data driven X - turning data into value ; Leuphana Uni­ver­si­tät Lüneburg, 6. - 9. März 2018 (Bd. 2, S. 538–549). http://mkwi2018.leuphana.de/wp-content/uploads/MKWI_57.pdf

Schä­fer, T., Möller, F., Burmann, A., Pikus, Y., Weißenberg, N., Hintze, M., & Rehof, J. (2018). A methodology for Combinatory Process Synthesis: process variability in clinical pathways. In T. Margaria & B. Steffen (Hrsg.), Leveraging applications of formal methods, verification, and validation. Industrial practice: 8th International Symposium, ISoLA 2018, Limassol, Cyprus, November 5-9, 2018, proceedings, part IV (S. 472–486). doi:10.1007/978-3-030-03427-6_35  

2017

Möller, F., Spiekermann, M., Burmann, A., Pettenpohl, H., & Wenzel, S. (2017). Be­deu­tung von Daten im Zeitalter der Di­gi­ta­li­sie­rung. (M. Ten Hompel, M. Henke, & U. Clausen, Hrsg.)Future challenges in logistics and supply chain management (Bd. 4). Dort­mund. doi:10.24406/IML-N-462115  

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.