Zum Inhalt
HICSS 2022

Track Chair für die Hawaii International Conference on System Sciences 2022

© HICSS

Die 55. Hawaii International Conference on System Sciences findet vom 04. - 07. Januar 2022 im Hyatt Regency Maui auf Hawaii statt.

Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Boris Otto und Oberingenieur Frederik Möller über­neh­men in Verbund mit Peter Detzner und Sören Kerner (Fraunhofer IML) die Ver­ant­wor­tung für den Minitrack "Open Platform Ecosystems in Logistics: Business Models and Technologies bei der  55. International Conference on System Sciences 2022 (HICSS) auf Hawaii.
Die HICSS Minitracks treiben die For­schung in den Systemwissenschaften aktiv voranund bieten eine breite Palette theoretischer und angewandter Disziplinen im Zu­sam­men­hang mit Informationstechnologien und -systemen.

Ein be­son­de­rer Schwer­punkt des Tracks ist die Einbeziehung des Open-Source-Paradigmas zur Initialisierung neuartiger Ge­schäfts­mo­del­le und -anwendungen, um den Aufbau gemeinsamer logistischer Öko­sys­teme zwischen ver­schie­de­nen Interessengruppen zu er­mög­li­chen. Es soll heraus­ge­fun­den wer­den, wie der Logistiksektor von Open-Source Platform Ecosystems profitieren und das Potenzial der generierten Daten nut­zen kann. Zu den He­raus­for­de­run­gen eines offenen Ökosystems für logistische Plattformen gehören die Harmonisierung von Daten, der Aus­tausch und die Analyse von Daten, die Ver­mitt­lung von Diensten zwischen Lieferanten und Nachfragern sowie die Ein­rich­tung einer funktionalen Governance-Struk­tur. Dieser Minitrack sucht nach Beiträgen und Ansätzen zur Bewältigung dieser He­raus­for­de­run­gen im Rah­men der Plattformökonomie.

Angestrebte Themengebiete für Einreichungen:

  • Service-Systems and Platform-Concepts in Logistics
  • Open-source Business Models in Logistics
  • Open-source Applications in Logistics (Technological and Conceptual)
  • Classifications of Logistics Services and Business Models
  • AI-powered Services and Applications
  • AI-Based Transport Systems, Automation and Autonomization in (Intra-) Logistics
  • Robotics and Automation
  • Smart Data Models (harmonization of data for portability for different applications)
  • In­te­gra­ti­on of connecting secure data spaces using standardized infra­structure (e.g., IDSA or Gaia-X)
  • Implementation of open and federal di­gi­tal infrastructures and platforms
  • Real-time networking of things as a technological basis for new services and process models in the context of logistic

Weitere In­for­ma­ti­onen zum Minitrack und zur Einreichung von Beiträgen kön­nen auf der Website der HICSS unter dem Main Track Internet and the Digital Economy eingesehen wer­den.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.