Zum Inhalt
Dateninfrastruktur

CET-Dataspace

Speicherplatz eines oder mehrerer CPU's © Pixabay

Daten sind im digitalen Zeitalter zu einer wichtigen Ressource für den wirtschaftlichen Erfolg geworden. Deshalb gibt es den CET-Dataspace: Hier stellen Un­ter­neh­men echte Anwendungsfälle und Daten zur Verfügung, auf deren Basis Start-ups Pilotlösungen entwickeln können. Der dezentrale Ansatz von Dataspaces bietet die Grundlage für die digitale Souveränität von Unternehmen, da Daten bis zu ihrem Abruf in dem Einflussbereich des Datenurhebers verbleiben können.
Der CET-Dataspace fungiert in diesem Sinne als Grundlage für eine funktionierende Dateninfrastruktur und verhilft jungen Unternehmen im Exzellenz Start-up Center NRW von Anfang an Ihre Datensouveränität und Interoperabilität zu bewahren.
Der Lehrstuhl für industrielles Informationsmanagement übernimmt dabei Tätigkeiten in der Ausgestaltung und Betreuung des neu entstehenden Data Spaces. Die wissenschaftliche Auswertung der anfallenden Daten und Ableitung von Verwertungspotentialen sehen wir als notwendig an. Darüberhinaus gilt es die Entwicklung von „Plug & Play“-Lösungen voranzutreiben, um die Angebote für Gründungsinteressierte bei der Gestaltung datengetriebener Geschäftsmodelle zu verbessern.

Data Space

Ansprechpartner

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.