Zum Inhalt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tobias Guggenberger, M. Eng.

Arbeitsschwerpunkte

  • Industrielles Informationsmanagement
  • Management digitaler Ökosysteme und Plattformen
  • Wertschöpfung und Agilität in Datenökosystemen
  • Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten (siehe studentische Arbeiten)
Aktuelle Lehrveranstaltungen (SoSe2021)

Betreuung in: Industrielles Informationsmanagement

Informationen für Studierende

Eine Anmeldung ist lediglich für M.Sc.-Studierende zulässig.

 


Publikationen

Altendeitering, M.; Guggenberger, T.: Designing Data Quality Tools: Findings from an Action Design Research Project at Boehringer Ingelheim. 29th European Conference on Information Systems (ECIS 2021). Marrakesh, Morocco.

Guggenberger, T.; Hunke, F.; Möller, F.; Eimer, A.-C.; Satzger, G.; Otto, B. (2021): How to Design IIoT-Platforms your Partners are Eager to Join: Learnings from an Emerging Ecosystem. In: Wirtschaftsinformatik 2021 Proceedings. Online verfügbar unter aisel.aisnet.org/wi2021/GFuture18/Track18/6

Gür, I.; Guggenberger, T.; Altendeitering, M.: Towards a Data Management Capability Model. 27th Americas Conference on Information Systems (AMCIS). Montreal, Kanada.

Möller, F.; Guggenberger, T. M.; Otto, B. (2020): Towards a Method for Design Principle Development in Information Systems. In: Designing for Digital Trans­for­ma­tion. Co-Creating Services with Citizens and Industry. Hrsg.: Hofmann, S.; Müller, O.; Rossi, M. Springer International Publishing, Cham, S. 208–220. DOI: 10.1007/978-3-030-64823-7_20

Guggenberger, T., Möller, F., Boualouch, K., & Otto, B. (2020). Towards a unifying understanding of digital business models. In D. Vogel, K. Ning Shen, & P. Shan Ling (Hrsg.), PACIS 2020 proceedings: Pacific Asia Conference on Information Systems, 20th - 24 th June 2020, Dubai (Bd. 70). https://aisel.aisnet.org/pacis2020/70/

Guggenberger, T., Möller, F., Haarhaus, T., Gür, I., & Otto, B. (2020). Ecosystem types in information systems. In ECIS 2020 proceedings: liberty, equality, and fraternity in a digitizing world ; proceedings of the 28th European Conference on Information Systems (ECIS), Marrakech, Morocco, June 15-17, 2020https://aisel.aisnet.org/ecis2020_rp/45/

Möller, Frederik; Guggenberger, Tobias Moritz; Otto, Boris (2020): Design Principles for Route Optimization Business Models: A Grounded Theory Study of User Feedback. In: Norbert Gronau, Moreen Heine, K. Poustcchi und H. Krasnova (Hg.): WI2020 Zentrale Tracks: GITO Verlag, S. 1084–1099.

 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.